Vermessung

Digitale Bestandspläne
Um die Kalkulation und Massenberechnungen exakt vornehmen zu können, arbeiten wir mit dem digitalen Aufmaß. Dazu erstellt unsere Ingenieurin vor Baubeginn ein digitales Urmaß, das mithilfe eines satellite ngestützten GPS-Gerätes ermittelt wird. Während der Bautätigkeiten werden in regelmäßigen Abständen weitere Messungen vorgenommen, um den Baufortschritt genau dokumentieren zu können. Am Ende der Baumaßnahmen erfolgt das Schlussaufmaß.

Massenermittlung und Bautätigkeit

Die Arbeit mit der GPS-basierten Vermessung ermöglicht es uns, einfach und unkompliziert das ganze Gelände zu erfassen. So entsteht ein digitales Geländemodell, in dem die aus- oder eingebauten Materialien gezeigt, erklärt und berechnet werden können. Mithilfe unserer Totalstation und Prisma werden die Maße vom Plan 1:1 in die Örtlichkeit übertragen, so dass die Bautätigkeit punktgenau erfolgt.

Kalkulation und Abrechnung

Anhand des Urmaßes kann die geplante Baumaßnahme sehr genau kalkuliert werden. Da während der Bautätigkeit fortlaufend weitere Messungen vorgenommen werden, können auch Abschlagsrechnungen mit genauen Daten über den bisherigen Baufortschritt ausgezeichnet werden. Die Schlussrechnung, die anhand des Schlussaufmaßes ausgewiesen wird, ist punktgenau und für den Bauherrn nachvollziehbar und transparent.